Willkommen auf Deiner MEIN.schwimmbad.so

dem Social-Network für Schwimmbad-Begeisterte & Schwimmbad-Macher. Dem 'Facebook für Wasser-Begeisterte'.

Das Netzwerk für Wassersportler und alle die gerne ins Schwimmbad gehen, dafür verantwortlich sind oder dort arbeiten!


    Natürlich ist und bleibt alles
       K O S T E N L O S !!!


kostenlos ANMELDEN

Einfach ANMELDEN und MIT MACHEN. Du kannst Dich über
mit Benutzername und Passwort anmelden oder durch das Klicken des Regestrieren-Button dich direkt auf schwimmbad.so anmelden.

Passwort vergessen?

Ein neues Passwort wird dir per E-Mail zugeschickt.

Mitglieder LOG IN

Bau- & Ausstattungs-Anforderungen für Wettkampfgerechte Schwimmsportstätten

Bau- & Ausstattungs-Anforderungen für Wettkampfgerechte Schwimmsportstätten

Bau- & Ausstattungs-Anforderungen für Wettkampfgerechte Schwimmsportstätten

Herausgegeben vom Deuschen Schwimm-Verband (1. Auflage 05/2012)

 

Vorwort/Einleitung
Die hier vorliegende Ausarbeitung richtet sich gleichermaßen an die Bauherren und Planer
neu zu errichtender Bäder und Badeanlagen sowie an Träger und Architekturbüros die
Renovierungen bzw. den Umbau (Modernisierung) vorhandener Bäder planen und
durchführen. Ebenso sind die Landesschwimmverbände und Vereine angesprochen, die als
Ausrichter bzw. Durchführende von Wettkämpfen auf allen Leistungsebenen in Erscheinung
treten und hiermit einen Leitfaden vorfinden welche Bedingungen an Wettkampfstätten
gestellt werden können.
In der Literatur und in den Regelwerken des nationalen (DSV) und der internationalen
Schwimmverbände (LEN und FINA) ist eher die technische Betrachtung von Bädern
vorherrschend, ohne auf die organisatorischen Notwendigkeiten anlässlich von
Meisterschaften einzugehen. Auch gibt es auf nationaler und internationaler Ebenen
unterschiedliche Anforderungen, die durch das Europäisches Normenwerk (EN) und das
deutsche Normenwerk (DIN) definiert sind. Diese Normen finden sich in den darin
festgelegten bautechnischen und sicherheitstechnischen Anforderungen, soweit zutreffend
zur Präzisierung bestimmter Details in den „KOK-Richtlinien für den Bäderbau“, die sich in
erster Linie mit diesen Themen befassen.
Die nachfolgende Ausarbeitung stellt eine Zusammenfassung der bisher in den DSVWettkampfbestimmungen
der verschiedenen Fachsparten enthaltenen baulichen
Anforderungen zur Durchführung amtlicher Wettkämpfe dar, des Weiteren wurden die
Facility Rules des Weltschwimmverbandes FINA eingearbeitet, soweit sie nicht durch höher
qualifiziertes deutsches Recht unwirksam werden (z.B. Vorgaben zu Wassertiefen).

Geltungsbereich
Die Bauanforderungen (BA) gelten als gemeinsame Forderungen des Deutschen Schwimm-
Verbandes (DSV), seiner Landesverbände (LSV) und der Vereine gegenüber Bauherren und
Rechtsträgern von Bädern sowie Ausrichtern von amtlichen Wettkämpfen, wenn die
vorgesehenen Veranstaltungen gemäß den DSV-Wettkampfbestimmungen stattfinden bzw.
ausgerichtet werden. So sind die vorgesehenen Zertifizierungen in den Kategorien A bis D
erstrebenswerte Vorbedingungen für die Vergabe von Meisterschaften auf allen Ebenen. Die BA sind sowohl der Planung von Neubauten als auch der Sanierung und Modernisierung
von Bädern zugrunde zu legen. Die Nutzung bestehender Bäder für amtliche DSVWettkämpfe
wird dadurch nicht grundsätzlich ausgeschlossen, bedarf im Einzelfall einer
Bewertung des Bestandes und einer individuellen Entscheidung.
Die im Teil I „Wettkampfgerechte Bauwerksteile“ für die einzelnen Fachsparten formulierten
Anforderungen, beispielsweise an die Becken, Beckenumgänge, Hallenhöhen und
Sprunganlagen müssen zur Durchführung von Wettkämpfen erfüllt sein.
Die im Teil II „Veranstaltungsgerechte Funktionsbereiche“ beschriebenen Anforderungen
sollten, abhängig von der Wettkampfkategorie, ebenfalls vorhanden sein (siehe auch „KOKRichtlinien
für den Bäderbau“ sowie Ausrichterverträge des DSV).

Diskussion (0)

Für dieses Doc gibt es noch keine Kommentare.

Für dieses Doc wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.